Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. Ich sage euch: ihr habt noch Chaos in euch.

Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra

Hinter Worten

Zeitreisen. Selbstbegegnungen. Kindheitsträume.

A Clear Midnight

THIS is thy hour O Soul, thy free flight into the wordless,
Away from books, away from art, the day erased, the lesson done,
Thee fully forth emerging, silent, gazing, pondering the themes thou
lovest best.
Night, sleep, and the stars.

Walt Whitman

Eine klare Mitternacht

DIES ist deine Stunde, o Seele, deine freie Flucht ins Wortlose,
Weg von Büchern, weg von Kunst, der Tag gelöscht, der Unterricht aus,
Hebst du dich völlig empor, schweigend, schauend, deine liebsten
Gegenstände betrachtend,
Nacht, Schlaf, Tod und die Sterne.

Walt Whitman / Gustav Landauer

Dem Leben Sinn geben

Wir lesen uns zuerst Texte vor. Singen geht auch, oder Tanzen – je nachdem was Deine künstlerische Ausdrucksform ist.
Wähle Texte, die was von Deiner Welt erzählen (von allen unverstanden?).
Oder einer fremden Zeit, aus der Du manchmal kommst. So hineingeworfen in diese Gegenwart.

Genau Deine Worte könnten das sein, Deine Gedanken. Sind es vielleicht auch? Werden sie sein?
Damit möchtest du gesehen werden. Das bist Du. So zeigst du Dich.

Dann spielen wir, spielen mit Deinen magischen Fähigkeiten. Ja, Du hast sowas!
Machen gedichtete Worte lebendig. Der Stern aus dem Chaos.
Ist das Hexerei? Auch! Ein Höllenspiel mit dem Feuer der Kultur. In machen Gesellschaften wäre das Blasphemie.
Irgendwie ist es Theater. Schauspiel, Darstellende Kunst sind andere, engere Begriffe dafür. Worte eben.

Befreiend ist es auf jeden Fall, Entwicklung aus den Stricken die Dich binden.
Extase. Ja genau, Extase kann das sein.
Mitmachen ist das Ziel, eine Aufführung im Frühsommer 2021 vielleicht auch. Und/oder ein Kurzfilm, eine Tonaufnahme.
Wir werden sehen.
Einfach machen.
Gestalten.

Dichten heisst, hinter Worten das Urwort aufklingen lassen.

Gerhard Hauptmann, Diarium

Wir arbeiten Einzeln und/oder in der Gruppe.
In der Einzelarbeit legen wir die Termine flexibel in Ort und Zeit. Auch online ist möglich.

In der Gruppe treffen wir uns genau 13 mal.
Ab Oktober 2020 in Weilheim, Kursraum „Grüne Blume“
Immer Freitag von 18.00 bis 22.00 Uhr und Samstag von 10.00 bis 20.00 Uhr.
Mit Pausen natürlich.

  • 16.10 / 17.10. 2020
  • 30.10. / 31.10. 2020
  • 20.11. / 21.11. 2020
  • 27.11. / 28.11. 2020
  • 11.12. / 12.12. 2020
  • 08.01. / 09.01. 2021
  • 22.01. / 23.01. 2021
  • 12.02. / 13.02. 2021
  • 26.02. / 27.02. 2021
  • 19.03. / 20.03. 2021
  • 02.04. / 03.04. 2021
  • 07.05. / 08.05. 2021
  • 21.05. / 22.05. 2021

Wir arbeiten generationsübergreifend – es ist egal wie alt oder jung Du bist (vorausgesetzt Du bist mindestens 16 Jahre alt).
Der Kurs ist angedacht für BerufsanfängerInnen, QuereinsteigerInnen und Laien. Auch Profis sind willkommen.

Die Kosten richten sich nach der Zahl der Menschen die mitmachen.
Es gilt die „Ökonomie des Schenkens“.

Ein Trip in die zeitlose Gegenwart ist nicht käuflich. Hier nicht.
Kunst ist nicht Ware, sondern Geschenk. Ein verwandelndes Feuer, entzündet mit der Energie spielender Menschen.
Geld ist ebenfalls Energie, gebundene Energie. Du selbst entscheidest täglich neu, wohin Du wieviel Energie gibst und wo Du nimmst. So gestaltest Du die Welt mit. In welchem Verhältnis steht die Erfahrung hier, zu den anderen Aspekten Deines Lebens?

Wieviel Großzügigkeit kann ich mir wo „erlauben“?

Du möchtest Dich erkenntlich zeigen, Deine Wertschätzung ausdrücken, diese Arbeit weiter ermöglichen, die auf Deine Unterstützung angewiesen ist? Welchen Wert gibst Du Deinem Erlebnis, Deiner Entwicklung? Wähle den Betrag selbst, entsprechend Deiner Möglichkeiten sowie im Rahmen üblicher Seminarpreise und wirf ihn in bar am Anfang oder Ende des Spektakels in den Hut. Oder Du nutzt Paypal.

„Kreative müssen von Ihrer Leistung leben können.“ (Kulturstaatsministerin Monika Grütters am 10.04.2020 auf Spiegel.de)
Danke für Deine/Ihre/Eure Wertschätzung. Olaf Rauschenbach
Ja, Quittungen werden auf Wunsch ausgestellt.

Fördern via PayPal

Anmelden ist ganz leicht. Schreibe einfach eine e-mail an brief @ neuermensch.com. Vergiß nicht Deine Kontaktdaten anzugeben. Danke!
Ich melde mich bei Dir.
Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl!

Dein Olaf Rauschenbach

Poetry Sounds Visuals

seeking the noise in the depth of silence