Wer nie um der Liebe willen gelitten hat, der hat auch nie das Glück durch sie erfahren. Freude und Leid waren schon immer mit dem Begriff der Liebe untrennbar verbunden.

Gottfried v. Straßburg

Der neue Mensch; vergessene Pfade.

ISOLDE UND TRISTAN

Wie Erde und Himmel einander gehören.
Der neue Mensche, Isolde und Tristan
Lieben und Sterben. Die episodenweise Lesung der ewig wahren Geschichte ewig wahrer Liebe. Gelebt seit tausenden Jahren bis zum heutigen Tag. Aufgeschrieben durch Gottfried v. Straßburg am Beginn des 13. Jahrhundert. Eine Vision von Unsterblichkeit:  Lieben in Hingabe. Beständig bis in den Tod.

„Mythen der Liebe“ – Von Aufgabe, Hingabe, Begehren – über Sehnsucht und Eifersucht, Liebe und Haß – hin zur bedingungslosen Freiheit.

Geplant sind fünf Termine, bis der Roman zu Ende ist. Auf der Wiese sitzen, liegen und den Wolken zusehen. Lesedauer immer ca 45 Minuten.

Nur ein Tod und ein Leben, eine Traurigkeit und ein Glück war ihnen gemeinsam gegeben.

(Vers 11443)