X Brüder zum Lichte empor

X Brüder zum Lichte empor 2019-09-13T14:44:54+00:00

Project Description

“ […] auf den Flügeln, die er sich schuf, entfliegt er himmelauf. Wie tragisch ist die neue Freiheit […] die Flügel, die Ikarus und Dädalus erlösen, bringen Ikarus den frühen Tod. […]”[1]

Opfer, mehr davon. Mehr Selbstaufgabe, Selbstüberwindung, Selbstkontrolle. Mehr Beherrschung. Wille, Hammerschlag, Presslufthammer, Dampframme, Durchbruch, Umwälzung, Umgestaltung, Kraft durch Verbrennen, Kraft durch Vernichtung, Kraft durch Freude[2], Kernspaltung, Tat! Rache! Blut! Blut! Blutunterlaufene Augen geiern gierig Richtung Sonnenlicht.

“Dädalus‘ dunkler Bruder Wieland, der dumpfe Rächer seiner Gefangenschaft, dem der König die Sehnen seiner Füße zerschneiden ließ, daß ihm der Wundermann nicht auskäme; –seine glückhafte Flucht muß schuldloses Leben mit dem Tode bezahlen. Aber nicht das Pathos eines Fluges in die Sonne vergoldet das Dunkel. Die abgeschlagenen Häupter der beiden Königsknaben, die sich verlangend über Wielands Schatz beugen, die Schändung der Königstochter, die mit dem zerbrochenen Goldreif seiner Geliebten zum Schmiede kam und die er betrunken machte, sie zu schänden, – diese maßlose Rache […]”[3]

Wütendes Wüten aus schwindender Nacht, zum ewigen Tag auf der anderen Seite der gleichen goldenen Münze mit Löwenkopf. Denn Majestät brauchen Sonne![4]

“Brüder, zur Sonne, zur Freiheit,
Brüder zum Lichte empor!
Hell aus dem dunklen Vergangnen
leuchtet die Zukunft hervor.”[5]

Kaiserwetter bitteschön. Mensch und Herr von Gottes Gnaden. Ein wahrer Mensch. Heller weißer Gottmensch. Erleuchteter! Schlagworte seine: Glück, Schönheit, Eleganz, Kultur, Wohlstand, Konsum Terror. Wortwolke darüber: Optimierung. Macht. Wissenschaft. Fortschritt. Wachstum. Tagebau. Brandrodung. Massentierhaltung. Mondlandung. Marsflug.

“Die Trennung, welche das Christentum zwischen Natur und Geist aufgerissen hat, befähigte den menschlichen Geist nicht nur jenseits der, sondern auch gegen die Natur zu denken und damit seine – ich möchte sagen – göttliche Freiheit zu erweisen.”[6]

_____________________

[1] Zimmer, 1935, S.168

[2] Die am 27. November 1933 gegründete NS-Gemeinschaft „Kraft durch Freude“ (KdF) war die populärste Organisation im NS-Regime. Das Volkswagen-Projekt sowie Nah- und Fernreisen gehörten zu den wichtigsten Aktivitäten der Freizeitorganisation KdF, einer Unterorganisation der Deutschen Arbeitsfront (DAF).  vgl. dazu Lebendiges Museum online LEMO unter dhm.de

[3] Zimmer, 1935, S.169

[4] Vgl. dazu: „Noch heute macht das geflügelte Wort vom „Kaiserwetter“ die Runde, das auf Wilhelm II. zurückgeht und den nur scheinbaren Zufall beschreibt, daß bei dessen Auftritten in der Öffentlichkeit stets strahlender Sonnenschein herrschte. Doch von Zufall konnte keine Rede sein: Wilhelm trat in aller Regel nur bei gutem Wetter auf und schreckte auch vor kurzfristigen Absagen nicht zurück, wenn die Wolken allzu drohend am Horizont erschienen. „Majestät brauchen Sonne“, hieß es dann zur Erklärung. Wilhelm inszenierte seine Auftritte wie ein Schauspieler. Dazu gehörte das richtige Licht oder auch die richtige Kleidung. Bis zu sechsmal am Tag wechselte er die Uniform. Das war natürlich auch einer fast manischen Kleidermarotte geschuldet, aber es war darüber hinaus unverzichtbarer Teil seiner Auftritte: Der Kaiser wollte glänzen. Und anders als der Bayernkönig Ludwig II. verwirklichte er das Schauspiel seiner Selbstinszenierung nicht in der Einsamkeit abgeschotteter Schlösser, sondern am liebsten vor großem Publikum.“  Uwe A. Oster in Wilhelm II. Als Medienkaiser, 2004 auf damals.de

[5] Brüder, zur Sonne, zur Freiheit ist der Titel der deutschen Nachdichtung des russischen Arbeiterliedes Смело,товарищи,вногу!  Der deutsche Dirigent Hermann Scherchen, Leiter eines Arbeiterchores, lernte das Lied 1917 in russischer Kriegsgefangenschaft kennen und schuf 1918 eine deutschsprachige Fassung. Quelle: wikipedia

[6] Jung, 1940, Abs.261, S.193 in Psychologische Deutung des Trinitätsdogmas,